Artillerie

ari2007 kl

Zur Homepage der Artillerie

 

Die „Artillerie“ ist eine selbstständige Abteilung innerhalb der Schützenbruderschaft. Sie wurde 1972 von Heinz Josef Spickhoff, Hubert Beuke, Werner Hohmann, Karl Gregori, Hubert Schneider und Gerhard Bongard gegründet. Heute umfasst sie 23 Mitglieder und 1 Ehrenmitglied.  

Von diesen 23 Mitgliedern sind 11 Mann im Offizierskorps der Schützenbruderschaft St. Sebastian Sümmern vertreten.

Ihre Zugführer waren: Heinz Josef Spickhoff, Hubert Beuke, Gerhard Bongard, Georg Reihs, Ulrich Hesse, Norbert Ruberg, Carsten Schulz und Franz-Josef Freiburg. 

Heute leitet die Abteilung Martin Freiburg gennant Ober. 

Die Abteilung veranstaltete in ihren Anfangsjahren, immer an Himmelfahrt,  ein eigenes Biwak (1973 – 1983), gab dies aber später wegen Wegfall des Festplatzes an die 4. Kompanie ab. Weiterhin begleitet die ARI den Hauptverein bei Besuchen von befreundeten Vereinen.

Ebenfalls pflegen wir Freundschaften innerhalb und außerhalb der ARI durch eigene Veranstaltungen wie z. B. Winterwanderung, Pokal und Osterschießen, Osterfeuer, Vergleichsschießen der Artillerien  auf Kreisebene, Übungsschießen, regelmäßige Versammlungen und Wartung des Fuhrparkes. Seit 2003 findet in jedem Herbst ein Ausflug der Sümmeraner Artilleristen statt.

Im Jahr 2005 konnte die Artillerie erstmalig den begehrten Vereinspokal gewinnen.

Aus den Reihen der Artillerie Sümmern waren  folgende Mitglieder Könige bzw.  Königinnen der Schützenbruderschaft St. Sebastian Sümmern. 

1972 Heinz-Josef Spickhoff Liesel Hohmann   
1973 Paul Schneidersmann Elisabeth Freiburg
1979 Albert Mikus Franziska Ostermann
1987 Ulrich Hesse Margareta Koch
1993 Hans Häuschen Hedwig Reihs
1996 Gerd Koch Helga Hesse
1997 Horst Tönnies Hildegard Beuke
1998 Franz Freiburg Michaela Bartmann
2012 Michael Neuhaus Anke Bartmann
Joomla templates by a4joomla